Anweiden der Laufstall-Herden

Wir werden dieses Jahr das Anweiden der Herden etwas verändern und auf die Futtersituation anpassen. Das hat mehrere Gründe. Zum einen ist letztes Jahr viel altes Futter auf den Weiden stehengeblieben, das die Pferde dann nicht mehr fressen wollten. Das wollen wir dieses Jahr vermeiden. Zum anderen haben wir durch den trockenen Sommer bekanntermaßen eine Heuknappheit, wir müssen also etwas anders mit unseren Ressourcen umgehen. Natürlich werden wir das Anweiden auch vom Ablauf her anpassen und etwas sanfter mit dem Weidegang beginnen, damit sich der Organismus der Pferde gut auf die Futterumstellung anpassen kann. Wir beginnen nächste Woche mit 30 min. statt wie üblich mit einer Stunde und wollen die Anweidezeit auf knapp zwei Wochen ausdehnen, statt der bisherigen eine Woche. Ausserdem werden die Pferde vor dem Treiben mit Heu gefüttert, damit sie nicht hungrig auf die Wiese gehen. Je nach Wetterlage wollen wir die Herden dann in der Woche nach Ostern das erste Mal über Nacht draußen lassen.

Die Boxen- und Paddockpferde werden leider noch etwas warten müssen, auf deren Wiesen steht noch nicht genügend Gras.

Hohensteiner GbR Podlech&Wolf

Steinhilberstraße 28

72531 Hohenstein-Meidelstetten

info@islandpferde-hohenstein.de

Tel. 0151-25 377 480